13. Spieltag: SGHD - SV Mitteltal-Obertal 1:0

Mit dem Sieg gegen den direkten Mitkonkurrenten aus dem Murgtal sicherten sich unsere Farben nicht nur sehr wichtige Punkte im Kampf um einen Aufstiegsplatz sondern auch die inoffizielle Herbstmeisterschaft.

Die von Zweikämpfen betonte Partie war in der Anfangsphase auf beiden Seiten geprägt von vielen kleinen Unsicherheiten. Die Anspannung beider Teams und deren Angst Fehler zu machen war regelrecht spürbar. Alle Angriffsbemühungen unserer Schwarz-Roten endeten meistens in Nähe des gegnerischen Strafraums und die selten erspielten Torraumszenen konnten in den ersten 45 Minuten nicht gefährlich zum Abschluss gebracht werden. Der Gegner kam bei seinen vereinzelten Offensivaktionen meist über die weit geöffnete rechte Verteidigungsseite der SGHD in die gefährliche Zone wo der stets gut postierte Libero Harry Schneider mit gewohnter Präsents abräumte. Unser Torhüter Uwe Huss vereitelte in der 35 Minute die wohl gefährlichste Situation, indem er einen stramm aufs Tor gezogenen Freistoß noch über die Querlatte lenkte. Leistungsgerecht ging man torlos in die Halbzeitpause. Nach der Pausenansprache wurde die Partie durch häufige Fouls immer hitziger und spannungsgeladener. Ein vom Mario Finkbeiner vorgetragenes Solo entlang der Grundlinie des gegnerischen Strafraums endete zum Leid der mit fiebernden SGHD-Anhängern am Aluminiumgehäuse der gegnerischen Farben. In der 65. Minute holte sich der bereits wegen Meckern verwarnte Uludogan Cem nach überhartem Einsteigen die von den gegnerischen Fans lautstark geforderte Ampelkarte ab. Somit mussten die restlichen 25 Spielminuten in Unterzahl absolviert und von den bereits wartenden Einwechselspielern Alexander Burdenko und Christopher Schlee konnte nur der erstgenannte Stürmer in die Partie gebracht werden. In der 73. Minute war es dann der frisch eingewechselte Alexander Burdenko der in Gerd-Müller-Manier mit dem Rücken zum Tor einen lang geschlagenen Ball mit dem Kopf in die gegnerischen Maschen bugsierte. Nach dem umjubelten Führungstreffer ließ man sich, auch aufgrund des kräftezehrenden Untergrunds und der intensiv geführten Partie, immer tiefer in die eigene Hälfte drängen wo der Gegner noch zu mehreren gefährlichen Möglichkeiten kam. Diese wurden jedoch von den aufopferungsvoll kämpfenden SGHD-Akteuren mit großen Einsatz und dem gewissen Quäntchen Glück vereitelt oder blieben aufgrund mangelnder Konzentration auf Seiten der Gäste ungenutzt. Nach überstandener hitziger Nachspielzeit konnten somit die angestrebten drei Punkte auf der Habenseite der SGHD verbucht und die symbolische Herbstmeisterschaft gefeiert werden.

Reserve: SGHD - SV Mitteltal-Obertal 1:5

Am 14. Spieltag welcher aufgrund des Totensonntags am kommenden Samstag ausgetragen wird, heißt der Gegner SV Hopfau. Anpfiff ist erneut auf dem Oswald-Baum-Spotgelände, wie zu dieser Jahreszeit üblich um 14 Uhr 30.

Ein neues Mannschaftsfoto gibt es hier.


Hinweis: Sie benutzen den Internet Explorer 6.0 oder älter. Damit diese Internetseite korrekt dargestellt wird, sollten Sie den aktuellen Internet Explorer herunterladen:
Download Internet Explorer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.